Mit „Links“ in die Hovawartwelt